Krampfadern heilen mit venenerhaltender Therapie

Zeichnung Entstehung von Krampfadern

Wenn eine Venenschwäche entsteht, bildet sich zunächst eine Stauung in der Vene, die zu einer Überdehnung führt. Durch die Überdehnung erreichen sich die Klappensegel nicht mehr, der Blutfluss kehrt sich um. Ab diesem Augenblick beginnt ein Teufelskreis, denn der Rückfluss führt zur vermehrten Stauung, und so weiter... daher schreitet die Erkrankung stetig fort, und aus normalen Adern werden Krampfadern.

Seit 2013 ist es möglich, überdehnte Klappenzonen mit Hyaluronsäuregel so zu modellieren, dass sie wieder einen gesunden Fluss gewährleisten. Es ist die erste Methode, die einen völligen Venenerhalt und langfristige Heilungsaussichten ganz ohne Operation bietet. Über die Eignung entscheidet eine spezielle Ultraschalluntersuchung ("morphologische und funktionelle Venenklappenanalyse").